Dieses umweltfreundliche Heizmaterial wird aus Sägenebenprodukten ohne Verwendung von Bindemitteln und Zusatzstoffen hergestellt. Durch die hohe Verdichtung beim Brikettieren nimmt das Naturprodukt Holz das Brennverhalten von Braunkohle an, jedoch mit dem Vorteil eines sehr geringen Asche- und Schwefelgehalts.

Die CO2-Bilanz ist neutral, da das bei der Verbrennung abgegebene CO2 der Menge entspricht, die ein nachwachsender Baum durch die Photosynthese aufnimmt.