Gesundheitszentrum Josefhof

Graz, AT

Beitrag teilen:
Linkedin Instagram

alle Referenzen

Energetischer Modulbau

Das neue Gesundheitszentrum Josefhof in Graz (AT) überzeugt mit kompakten Baukörpern, Deckenplatten bilden die tragenden Bauelemente. Die Obergeschoße und die Dächer sind in Holzmodulbauweise aus Brettsperrholz MM crosslam hergestellt. In Teilbereichen sind die Module auf „Stahlbetontischen“ aufgelagert. Mayr-Melnhof Holz lieferte auch das Brettsperrholz für die Sonderkonstruktion des Hallenbades.


 

#mm #mmholz #mayrmelnhofholz #modulbau #mmcrosslam #brettsperrholz #clt #crosslaminatedtimber #josefhof #gesundheitszentrumjosefhof #bauenmitholz #holzbau #timberconstruction #builtwithwood #whereideascangrow #woideenwachsenkönnen

Facts

Planungsbeginn
2015
Baubeginn
2016
Fertigstellung
2019
Bauherr
VAEB Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Architekt/Planer
Dietger Wissounig Architekten ZT GmbH
Holzbauunternehmen
Kaufmann Bausysteme GmbH
Materiallieferant
Mayr-Melnhof Holz Gaishorn
Material

1.600 m3 Brettsperrholz MM crosslam

Die VAEB (Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau) bekennt sich zur Gesundheitsförderung und Prävention und setzt mit dem Neubau Josefhof in Holzmodulbauweise ein kräftiges Zeichen, dass sie es damit ernst meint. Das neue Gebäude besteht aus drei länglichen Teilobjekten, die Schiffe genannt werden, die sich in die arenaartige Wiese südlich des bestehenden Gebäudes einfügen. Der Neubau bietet insgesamt 130 Gästen in 120 Zimmern Unterkunft, besitzt Gründächer, wird mit einer Hackschnitzel-Fernheizung betrieben und ist mit mehreren einladenden Atrien, in denen Bäume wachsen, ausgeführt – also ein wirklich „ökologisches Haus“, welches sich perfekt in den „Grazer Grüngürtel“ einfügt. Die großzügige Verwendung des natürlichen, nachhaltigen Materials Holz in der Bauausführung schafft eine angenehme, beruhigende Wohlfühlatmosphäre für Gäste, die gesundheits- und heilungsfördernd wirkt.

Die Funktionen des Josefhofs sind gut aufgeteilt. An den Haupteingang angeschlossen ist die Empfangshalle mit Rezeption, das Café mit Dachterrasse auf dem mittleren Schiff und das Stiegenhaus zu den Gästezimmern mit zwei Liften. Das Stiegenhaus mit der dazu gehörenden Magistrale verbindet alle drei Schiffe miteinander, sodass nur wenige Schritte notwendig sind, um in die funktionalen Bereiche einer modernen Gesundheitseinrichtung zu gelangen. Die großzügig angelegte Parklandschaft mit Themenschwerpunkten rundet das Gesamtkonzept des Josefhofs ab.

Quelle: 
Gesundheitseinrichtung Josefhof, Graz | www.gat.st (grazarchitektur.at)

Photocredits: Pierer Photography

Finden Sie Ihren persönlichen Kontakt bei Mayr-Melnhof Holz

Kontakt